Wärmebehandlung

Optimales Glühgefüge für ein ausgezeichnetes Umformergebnis

In unseren HICON/H2®-Haubenofenanlagen wird auf vier Sockeln Walzdraht und vorgezogener Draht programmgesteuert geglüht. Zwei Heizhauben sorgen für eine schnelle und gleichmäßige Erwärmung der bis zu 50 Tonnen schweren Glühchargen. Zwei Kühlhauben erlauben eine geregelte Abkühlung bis zur Materialentnahme.

Durch den Einsatz von Wasserstoff als Schutzgas ergeben sich sauberste Drahtoberflächen, ein homogenes Glühgefüge und gleichmäßige mechanische Eigenschaften.

Material- und Prozessdaten werden während der gesamten Prozessdauer erfasst, übersichtlich visualisiert und dauerhaft dokumentiert.